21. Dezember 201817:31

[Rezension] Die Schneeschwester - Maja Lunde


Vielen Dank an den btb-Verlag für das Rezensionsexemplar!



Titel: Die Schneeschwester
Autor/in: Maja Lunde
Verlag: btb
Seitenanzahl: 192



Bald ist Heiligabend. Für Julian ist das der schönste Tag des Jahres. Lebkuchen und  Klementinen, das Knistern und Knacken im Kamin, das flackernde Licht der Kerzen. Außerdem wird er an Heiligabend zehn Jahre alt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Ein tiefer Schatten liegt über der Familie. Und Julian hat eigentlich nur ein Gefühl: Weihnachten ist abgesagt.

Bis Julian Hedvig begegnet. Hedvig hat grüne Augen, redet schneller als der Wind und liebt Weihnachten über alles. Ganz langsam glaubt Julian, dass es doch ein Weihnachten für ihn geben könnte. Allerdings hat Hedvig ein Geheimnis...



Ich habe selten ein so schön aufgemachtes Weihnachtsbuch gelesen.
Ganz am Anfang möchte ich die wunderschönen Illustrationen erwähnen. Auf fast jeder zweiten Seite gibt es eine Illustration die zur gerade gelesenen Seite passt.

Maja Lunde schreibt sehr einfach und man ist von der ersten Seite in der Handlung. Sie beschreibt auch die Emotionen der Protagonisten sehr gut. Das Buch umfasst Themen wie der Tod, Trauer aber auch, natürlich das Weihnachtsfest, und wie man wieder Glück empfinden kann.

Was mir außerdem auch sehr gut gefällt ist, dass das Buch in 24 Kapitel aufgeteilt ist. Man könnte es theoretisch wie ein Adventskalender lesen. Jeden Tag ein Kapitel.
Und für alle die noch nach der Suche nach einem Geschenk sind: dieses Buch wäre für alle Buchliebhaber passend!



17:17

[Rezension] Kiss me in London - Catherine Rider



Vielen Dank an den cbj-Verlag für das Rezensionsexemplar!


Titel: Kiss me in London
Autor/in: Catherine Rider
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 314


Liebe auf Londoner Art!

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will Schauspieler werden.
Die 18-jährige Cassie Winter hat die Nase voll von der Schauspielerei und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Miserables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller romantischer und wunderbarer Überraschungen...



Da ich selbst einmal nach London möchte, wollte ich unbedingt dieses Buch lesen. Allein wegen dem wunderschönem Cover und dem vielversprechenden Klappentext.
Allerdings wurde ich enttäuscht.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Cassie und Jason erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen aber manche Dialoge zwischen den Protagonisten sind einfach ohne Inhalt und langweilig. Es gibt auch sehr viele langatmige Stellen wo ich am liebsten abgebrochen hätte. Außerdem hat es auch an kitsch und Weihnachtsstimmung gefehlt.

Nun zu den Protagonisten:
Cassie ist mir vorgekommen als wäre sie mit allem und jedem völlig unzufrieden, egal was geschieht. Außerdem kann sie sich gar nicht durchsetzen.
Jason hingegen ist mir sympathischer und er kommt auch viel selbstbewusster rüber.