3. Oktober 201611:55

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer - Katie Marsh

Titel: Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
Autor/in: Katie Marsh
Seitenanzahl: 415
Verlag: Diana

Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, für ein Hilfsprojekt in Afrika zu arbeiten. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren.
Doch dazu kommt es nicht...
Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass sie ihre Pläne aufgeben muss und er nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen...


Schon das Cover des Romans hat mich sehr angesprochen und neugierig auf die Geschichte gemacht. Ebenso der Titel, der das Verlangen weckt zu erfahren was er für eine Bedeutung hat.
Die Geschichte wird immer aus der Gegenwart und Zukunft des Paares erzählt. Die Ausschnitte aus der gemeinsamen Vergangenheit waren immer schön zu lesen, vor allem da man so gemerkt hat wie glücklich sie einmal waren. 
Doch am liebsten habe ich die Teile aus der Gegenwart gelesen. Diese waren super geschrieben und haben mich jedesmal in ihrer Bann gezogen so dass ich zunächst das Buch nicht mehr weglegen wollte. Allerdings hat mich der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit nach ein paar Kapiteln etwas gestört, da man immer umdenken musste und es mich so aus meinem Lesefluss geworfen hat.
Aber abgesehen von diesem Wechsel hat mir das Buch sehr gefallen.
Die Charaktere waren mir sofort sympathisch, man konnte mit ihnen und ihrer Geschichte mitfiebern, dass sich alles zum Guten wendet und ihre Wünsche wahr werden.
Die Autorin hat mich mit ihrem lockeren und witzigen Schreibstil und dem Feingefühl für die einzelnen Situationen voll und ganz gepackt.
Die Geschichte von Tom und Hannah zeigt auf natürliche Weise, dass es in einer Beziehung bzw. in einer Ehe, um mehr geht und es sich immer lohnt zu kämpfen.


Zusammenfassend kann ich sagen, dass es sich um ein lesenswertes Buch voller Liebe, Hoffnung und Ehrlichkeit handelt. Es regt zum Überdenken des eigenen Lebens an, mit all den Prioritäten, die man aktuell setzt und Ziele, die man einst hatte.






Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen